Kathrin Klette

German journalist, living in the land of cheese and chocolate.

Tanz, Kindlein, tanz

Auch Kinder werben im Internet für Spielzeug, Knusperflocken oder Rucksäcke. Meist stecken die Eltern dahinter. Für Geld und Aufmerksamkeit filmen einige sogar den Familienalltag – bis hin zum Schlittelunfall. [Neue Zürcher Zeitung vom 26. Februar 2024, Link]

O du gruselige

Nirgendwo werden so viele Weihnachtskarten verschickt wie in Grossbritannien. Im Viktorianischen Zeitalter waren vor allem skurril-makabre Motive beliebt: meuchelnde Frösche, Tee trinkende Shrimps, tote Vögel. [Neue Zürcher Zeitung vom 22. Dezember 2023, Link]

«Ein kurzer Schlaf vorbei, wir wachen ewig»: Post-mortem-Fotografien und die geheimnisvollen Trauerrituale des 19. Jahrhunderts

Im Viktorianischen Zeitalter war es üblich, Menschen kurz nach ihrem Tod zu fotografieren. Die Bilder dienten den Hinterbliebenen als Erinnerung – und zelebrierten zugleich den Sieg über die Vergänglichkeit. [Neue Zürcher Zeitung vom 1. November 2023, Link]

Hier werden Träume wahr: Der «Hollywood»-Schriftzug wird 100 Jahre alt

Eigentlich war er als Werbegag gedacht, doch dann wurde aus dem Schriftzug das internationale Wahrzeichen der Filmwelt. Ein Blick auf die Geschichte der vielleicht berühmtesten Buchstaben der Welt. [Neue Zürcher Zeitung vom 21. August 2023, Link]

Leben im Freilichtmuseum

Die Schweiz und der Instagram-Tourismus: Lauterbrunnen im Berner Oberland ächzt unter dem Massenauflauf. Für ein gutes Foto laufen Touristen auch schon mal auf eine Kuhweide oder gehen in fremde Gärten. Für die Einheimischen ist es, als würde ihre Heimat verkauft. [Neue Zürcher Zeitung vom 26. Juli 2023, Link]

Am Pool werden Träume wahr – Albträume leider auch

Planschen und in der Sonne dösen: Der Pool steht für Luxus und Freiheit. Dass er auch ein Ort ist, an dem sich die dunklen Seiten des Menschen entfalten, wird oft vergessen. [Neue Zürcher Zeitung vom 26. Juni 2023, Link]

Das Netz meines Lebens

Viele Menschen sind süchtig nach ihren Smartphones – auch ich. Das Phänomen hat viel mit dem flüchtigen Glück zu tun, das uns die digitale Welt immer wieder verspricht. [Neue Zürcher Zeitung vom 18. Mai 2023, Link]

Die rebellische Nonne vom Kloster Wonnenstein

Die 78-jährige Schwester Scolastica ist die letzte verbliebene Nonne im Kloster Wonnenstein. Sie und eine Interessengemeinschaft fordern, dass die Anlage als reines Frauenkloster erhalten bleibt. Aber das ist gar nicht so einfach. [Neue Zürcher Zeitung vom 23. April 2023, Link]

Ufo-Sichtung in Bonstetten, Erdölfund in Lenzerheide: So schickten Schweizer Medien ihre Leser in den April

Ab den 1960er Jahren boten die Bildagenturen Keystone und Photopress Redaktionen Scherzfotos für den 1. April an und lieferten dazu erfundene Erklärungen. Heute erzählen die Geschichten auch etwas über die Kulturgeschichte der damaligen Zeit. Ein Blick ins Archiv der verrücktesten Witze. [Neue Zürcher Zeitung vom 01. April 2023, Link]

Flaco, der ausgebüxte Uhu, begeistert die New Yorker – und nicht nur weil er so geheimnisvoll «Huuu» ruft

Seit der Uhu Flaco einem New Yorker Zoo entkommen ist, lebt er im Central Park. Die Menschen der Stadt lieben ihn, weil er für sie Freiheit und Widerstandskraft verkörpert. [Neue Zürcher Zeitung vom 10. März 2023, Link]